Sorpe-Bau

Der Bau vom Sorpesee




Zum vergrössern bitte Bild anklicken!
bilder/6DT-039-0800.jpg
Die Brücke unterhalb vom Kraftwerk am Ausgleichsbecken und die Wasserführung ab Damm entsteht.
(118kb)
bilder/6DT-062-0800.jpg
Eine Eisenbahntrasse über Stemel ist bis zum Kraftwerk gebaut.
(88kb)
bilder/6DT-016-0800.jpg
02.10.1927 erster Spatenstich. Bagger links Menck M IV. RechtsBagger O&K Typ 16.
(83kb)
bilder/6DT-023-0800.jpg
In tiefen Fundamenten wird der Betonkern mit dem felsigem Grund verankert. Bagger: Mitte, Menck M IV. Rechts Menck G2.
(112kb)
bilder/6DT-034-0800.jpg
Das erste Fundament un die Ablassrohre sind betoniert. Erste Seitenwänder zum Ausgleichsweiher entstehen.
(109kb)
bilder/5DT-098-0800.jpg
Links die letzten Tage der Langscheider Mühle.
(132kb)
bilder/6DT-078-0800.jpg

(74kb)
bilder/6DT-081-0800.jpg
Die begehbaren Stollen im Damm sind gut zu erkennen.
(146kb)
bilder/6DT-082-0800.jpg

(102kb)
bilder/6DT-017-0800.jpg

(112kb)
bilder/6DT-018-0800.jpg

(137kb)
bilder/6DT-021-0800.jpg
Durchlassstollen im Bau.
(117kb)
bilder/6DT-011-0800.jpg
3,25 Millionen Kubikmeter Erde wurden für den Damm verdichtet
(106kb)
bilder/6DT-064-0800.jpg

(94kb)
bilder/6DT-084-0800.jpg

(94kb)
bilder/6DT-027-0800.jpg
Die Ablassrohre vom Sorpesee.
(108kb)
bilder/6DT-028-0800.jpg

(123kb)
bilder/6DT-015-0800.jpg

(89kb)
bilder/6DT-019-0800.jpg
Die alte Langscheider Mühle kurz vor dem Abriss.
(84kb)
bilder/5H2-026-0800.jpg
Der Steinbruch in Hachen. Steinmetze bei der Arbeit.
(83kb)
bilder/5H2-029-0800.jpg
Steinmetze für Sorpe-Bruchsteine Steinbruch Nückel Hachen
(86kb)
bilder/7H6-069-0800.jpg
Mit Holz Verschalungen bauen war schon immer eine Handwerkskunst.
(128kb)
bilder/6DT-036-0800.jpg

(97kb)
bilder/6DT-083-0800.jpg

(112kb)
 
bilder/6DT-038-0800.jpg

(89kb)
bilder/6DT-058-0800.jpg

(88kb)
bilder/6DT-068-0800.jpg
130 Kibikmeter Betonnkern. Re. Menck fahrbarer Dampfdrehkran Gr. A.
(60kb)
bilder/6DT-070-0800.jpg
Dampf-Lokomotiven, Dampf-Bagger aber auch Diesel-Raupen waren im Einsatz. Fahrbarer Dampf-Drehkran Menck Gr. A.
(91kb)
bilder/6DT-031-0800.jpg

(70kb)
bilder/6DT-080-0800.jpg
Dampf-Drehkrane bzw Dampfbagger. Zum Betrieb waren 6 Arbeiter notwendig. 4 um das Gelände zu ebnen 1 Heizer bzw. Löffelführer und den Maschinisten der den Bagger bediente. Der Bagger fuhren auf Normalspurschienen.
(155kb)
bilder/5DT-099-0800.jpg
Bagger Menck M IV
(95kb)
bilder/6DT-092-0800.jpg
Grundablass mit aufgesetztem Korbrechen der mit einem Revisionsdeckel verschlossen werden kann.
(82kb)
bilder/5DT-095-0800.jpg

(81kb)
bilder/6DT-022-0800.jpg

(104kb)
bilder/6DT-024-0800.jpg
Brechwerk für Steine aus den Steinbrüchen.
(87kb)
bilder/6DT-025-0800.jpg
Der Steinbruch im See wächst.
(92kb)
bilder/5DT-094-0800.jpg

(88kb)
bilder/6DT-030-0800.jpg
Bau der Kaskaden als Wasserüberlauf auf der Stemeler Seite.
(114kb)
bilder/6DT-032-0800.jpg
Links wird der Ausgleichsweiher entstehen.
(102kb)
bilder/6DT-040-0800.jpg

(105kb)
bilder/6DT-061-0800.jpg
Links Bagger O&K Typ 16, RechtsDampfbagger Menck G20
(66kb)
bilder/6DT-035-0800.jpg

(111kb)
bilder/7H3-036-0800.jpg
Maschinenhalle im Kraftwerk. 2 Sätze Spiralturbine / Pumpe an Drehstromsychronmotorgeneratoren je 3800KW. Für die Ausnutzung zwischen Ausgleichsweiher und Sorpebach ist eine Kaplanturbine von 220KW installiert.
(76kb)
bilder/5DT-090-0800.jpg
Hotel Runte vorne, hinten das Büro vom RTV.
(83kb)
bilder/6DT-006-0800.jpg

(99kb)
bilder/6DT-046-0800.jpg

(134kb)
bilder/6DT-049-0800.jpg
In Spitzenzeiten mussten 200 Arbeiter in den Kantinen versorgt werden.
(110kb)
bilder/6DT-051-0800.jpg

(89kb)
bilder/6DT-050-0800.jpg

(131kb)
bilder/6DT-053-0800.jpg

(85kb)
bilder/6DT-071-0800.jpg

(91kb)
bilder/6DT-054-0800.jpg

(71kb)
bilder/5H4-044-0800.jpg

(67kb)
bilder/6DT-056-0800.jpg

(99kb)
bilder/6H2-026-0800.jpg

(102kb)
bilder/6DT-075-0800.jpg

(115kb)
bilder/5DT-091-0800.jpg

(103kb)
bilder/5DT-092-0800.jpg

(87kb)
bilder/5DT-096-0800.jpg

(81kb)
bilder/5DT-097-0800.jpg

(110kb)
bilder/6DT-001-0800.jpg

(116kb)
bilder/6DT-003-0800.jpg

(91kb)
bilder/6DT-004-0800.jpg

(64kb)
bilder/6DT-009-0800.jpg

(77kb)
bilder/6DT-010-0800.jpg

(80kb)
bilder/6DT-012-0800.jpg
Gut Selmke Stemel vor dem Viaduktbau mit Bagger O&K Typ 16.
(72kb)
bilder/5H2-028-0800.jpg
?Grundstein-Einbau?
(83kb)
bilder/7H3-032-0800.jpg
1927 Vordamm bei Amecke
(87kb)
bilder/6DT-033-0800.jpg

(108kb)
bilder/6DT-089-0800.jpg

(86kb)
bilder/5DT-069-0800.jpg
60mMeter über Tahlsohle, Dammkrone 700m, 10m Breit, Fußbreite 307m.
(88kb)
bilder/5DT-068-0800.jpg

(83kb)
bilder/5DT-019-0800.jpg
Der Überjahresspeicher ist Vollgestaut 1934
(77kb)
bilder/7H7-073-0800.jpg
1934. Der See ist voll gestaut.
(85kb)
bilder/7H7-074-0800.jpg
!957-60. Das Beileitungssystem der Nachbar-Täler zum See wird gebaut und das Wasser durch 3 Stollen geführt.
(103kb)
bilder/7H7-075-0800.jpg
Durch die Flächen des Settmecker Tals und des Bönkhauser Tals werden zusätzliche 47,4 Quadratkilometer Wassergewinnungsfläche zu den 51,5 Quadratkilometern des Sorpetals gewonnen.
(129kb)
bilder/7H7-076-0800.jpg
1954 Hanggraben im Settmecker Tal Bau 1959. Die Wassergewinnungserwartung steigt von Jährlich 30,4 Mill. Kubikmeter um weitere 17,5 Mill. Kubikmeter.
(145kb)
bilder/2KN23-0870.jpg
Das überschlächtige Wasserrad der Stockebrands Mühle zu Hachen treibt einen Generator an. In stromlosen Notzeiten soll sie die elektrische Energie als Stromversorgung für das Sorpe-Kraftwerk in Langscheid liefern.
(190kb)
 
         
         
email:bertholdsw@hachener.de          design & Programmierung:thorsten@hachener.de
© Berthold Jochheim
Homepage von Berthold Jochheim, Sundern-Hachen (Sauerland)    URL:www.hachener.de